Trip Report: AFR718 LFPG -> GOBD

Eure Screenshots verpackt in schöne Geschichten
Antworten
Benutzeravatar
MatthiasKNU
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6980
Registriert: 26.08.2012 11:26

Trip Report: AFR718 LFPG -> GOBD

Beitrag von MatthiasKNU » 12.10.2019 19:32

Hallo alle miteinander!

Ich habe heute mal wieder einen Flugbericht geschrieben...
Nachdem ich den Lufthansa-Flug LH2526/27 von München nach Moskau Domodedovo und zurück geflogen bin, dachte ich mir, ich könnte auch mal wieder nach Afrika fliegen. Da ich gestern den Senegal fertig gestellt hab, fiel die Wahl dann auf den Flug Air France 718 von Paris Charles-de-Gaulle nach Dakar Blaise Diagne. Fluggerät ist - wie ich Echt auch - die Boeing 777-300ER.

Unser OFP zeigt eine Berechnete Flugzeit von 5 Stunden und 24 Minuten, also genau nach Flugplan, der für die Strecke 5:25 ausweist. Geplante Takeoff-Zeit war 14:00, Off-Block-Time um 13:40.

Bild

Nachdem die Air Traffic Control unseren Flugplan erhalten hat, und wir im Cockpit platzgenommen haben, gingen die Flugvorbereitungen los.

Für unseren Flug wurden 43.670 kg Treibstoff berechnet, daher haben wir 44.000 kg getankt, was einer ungefähren Flugzeit von maximal 7 Stunden enstricht. Das reicht auch, um im Falle eines Falles zu einem weiteren Flughafen in Afrika auszuweichen. Unser Alternate Airport is Banjul GBYD in Gambia. Aber das Wetter in Dakar sieht gut aus, den Alternate werden wir wohl nicht brauchen.
Bild

Während leider sich eine Familie dazu entschlossen hat, kurzfristig doch nicht mit uns nach Dakar zu fliegen, müssen erst deren Koffer wieder ausgeladen werden. Und sowas kann immer dauern, bis die gefragten Gepäckstücke gefunden werden... Nach einer kurzen Kabinenansage haben wir daher Zeit, mal einen Blick auf die Flugroute zu werfen:
Bild

Wir verlassen Paris auf der 26R Richtung Westen, ir folgen dem AGOPA3BE departure, welcher dann nach Südwesten abbiegt. Dann geht es erstmal quer über Frankreich, Richtung Bordeaux, weiter über die westlichen Ausläufer der Pyrenäen und weiter üer Bilbao, Zaragoza nach Faro. Ab Faro fliegen wir ein kurzes Stückchen über den Atlantik, bis wir wieder kurz vor Agadir Land unter uns haben - Marokko. Übebr Agadir fliegen wir eine kleine Rechtskurve, weiter Richtung Süd-Südwest und folgen dem Kurs über West Sahara.
Auf Höhe von Nouadhibou, einer mauretanischen Hafenstadt, werden wir nochmals nach rechts drehen, und an Nouakchott vorbei die senegalesische Regionalhauptstadt Saint-Louis überfliegen. Von da aus ist der Anflug auf Dakar nicht mehr weit.

Soeben kam die Meldung, dass alle Türen und Ladeklappen geschlossen wurden, und wir - da es mittlerweile 13:52 ist - sofort mit dem Pushback beginnen drüfen. Nachdem beide Triebwerke gestartet wurden, haben wir auch schon die Taxi Clearance zum Holding Point an der Piste 26R erhalten:
Bild

Kurz noch die Before Takeoff Checkliste mit dem Copiloten durchgehen - Flaps 15 sind geplant - und dann haben wir auch schon die Takeoff Clearance. Haben wir es doch noch pünktlich geschafft, um Punkt 14:00 können wir den pariser Boden verlassen:
Bild

Ein befreundeter Spotter schoss noch dieses Bild von uns mit seinem Teleobjektiv:
Bild

Der Flug über Frankreich, Spanien und Portugal war dann - wie meistens - etwas geruhsam. Man könnte aber auch sagen: langweilig. Wie gut, dass ich mein Weitwinkel-Objektiv dabei hatte:
Bild

Zum Glück ist unsere 777 auch mit einem EFB ausgerüstet, wir können daher uns schonmal die Flugroute genau ansehen, die wir über Afrika nehmen werden:
Bild

Vor beinahe 2 Jahren eröffnete der neue Flughafen in Dakar, Blaise Diagne. Davor wurde der Flughafen Léopold Sédar Senghor, oder auch einfach nur Dakar-Yoff (da im Stadtteil Yoff) angeflogen. Dieser lag mitten in der Stadt Dakar, eng eingebaut von Häusern, weshalb auch die Ausbaumöglichkeiten nur sehr limitiert waren. Daher wurde bereits 2007 begonnen, einen neuen Flughafen zu bauen, der nach dem ersten Afrikaner, der in die französische Nationalversammlung gewählt wurde, benannt wurde. Heute liegt der moderne Flughafen ca. 45 km östlich von Dakar, und fertigt pro Jahr 3 Millionen Passagiere ab. Angeflogen wird er von verschiedenen Airlines aus Europa, Afrika und Amerika, unter anderem gibt es Verbidnungen mit Air France nach Paris, Air Italy nach Mailand Malpensa, Brussels Airlines nach Brüssel, Conakry und Banjul, Delta nach New York John F. Kennedy, Emirates nach Dubai, Iberia nach Madrid oder TUIfly Netherlands nach Amsterdam. Zudem ist Dakar auf der berühmten Frankfurt - Sao Paulo Guarulhos/Campinas-Viracopos-Route Zwischenstopp.

Nach gar nicht allzu langer Zeit erreichen wir Marokko:
Bild

Und da gibt es endlich wieder etwas zu sehen, wir überfliegen Agadir, ein sehr beliebtes Badeurlaubsziel. Der dazugehörige Flughafen Agadir Al Massira wird von den wichtigsten europäischen Fluggesellschaften, wie Lufthansa, Easyjet oder Condor, angeflogen, und fertigt daher pro Jahr 2 Millionen Passagiere ab.
Wie vorher bereits genannt, fliegen wir über Agadir eine Rechtskurve, und weiter Richtung West Sahara:
Bild

Zwischendurch können wir auf FL390, also ca. 12000 m steigen. Sehr schön lassen sich die unterschiedlichen Felsformationen am Westrand der Sahara erkennen:
Bild

Und mittlerweile haben wir, nach nicht einmal 3:15 Stunden im Flug, Mauretanien erreicht:
Bild

Mauritanien ist ein Land, das ca. 1 Million Quadratkilometer groß ist (also ca. 3x so groß wie Deutschland) und zum größten Teil aus riesigen, trockenen Ebenen besteht, das gelegentlich von Graten und Felsformationen unterbrochen wird. Trotz der großen Fläche ist die höchste Erhebung nur ca. 500 Meter hoch.
Mauretanien ist sehr dünn besiedelt, die einzigen größeren Städte Nouakchott - die Hauptstadt - und Nouadhibou liegen an der Atlantikküste. Ganz im Süden, an der Grenze zum Senegal, finden sich jedoch auch Savannenlandschaften.

Zwischendurch ist es mal wieder Zeit, einen Blick auf das Wetter in Dakar zu werfen:
GOBD 121530Z 33010KT CAVOK 34/26 Q1007 NOSIG
Das METAR uns einen Wind aus Nord-Nordwest, sowie eine Außentemperatur von 34°C. Ja, auch in Dakar geht es auf den Winter zu :D
Auf jeden Fall können wir einen Anflug auf die Piste 01 erwarten, also werden wir von Süden kommend landen.
Vor dem Endanflug müssen wir jedoch einmal um den Flughafen herumfliegen, in diesem Fall auf dem 16 Meilen-Kreis rund um das VOR DS, das am Flughafen Dakar-Diass liegt.
Der Anflug ist schon im MCDU eingegeben:
Bild

Leider fliegen wir ein gutes Stück zu weit westlich, um den Guelb er Richat sehen zu könne.
Bild
Der Guelb er Richat ist eine kraterähnliche, kreisrunde Felsstruktur mit einem Durchmesser von 45 km. Damit ist er auch aus dem All gut erkennbar, sodass er eine Orientierungshilfe für Space Shuttle Crews war.
Ursprünglich dachte man der Guelb er Richat wäre durch einen Meteoriteneinschlag entstanden. Der Geologe Guillaume Matton und Michael Jebrak konnten dies jedoch widerlegen.
Wie der Guelb er Richat nun tatsächlich entstanden ist, ist noch nicht geklärt. Auch Vermutungen, der Guelb er Richat wäre Teil der versunkenen Stadt Atlantis, kursieren...

Vor allem aus der Luft kann man die großen, geologischen Strukturen in der Sahara erkennen:
Bild

Schonmal einen Blick auf die Anflugskarte werfen, Minimums für unser Kateogrie-D-Flugzeug liegen bei 500 ft.
Bild

Nach einem kurzen Abendessen auf FL390 haben wir den Senegal erreicht, den 1086 langen Grenzfluss zum gleichnamigen Land:
Bild

Und damit können wir, nach knapp 5 Stunden im Flug mit dem Sinkflug auf die Landeshauptstadt Dakar beginnen!
Bild

Einmal um den Flughafen rum, und schon befinden wir uns im Endanflug auf Dakar!
Bild

Bild

Ja, und da sind wir!
Einer am Boden hat gleich mal ein Foto gemacht:
Bild

Und auch ich habe, bevor ich dann ins Hotel gefahren bin, noch ein Bild von unserer Maschine gemacht:
Bild

Aber auch hier in Dakar wird es jetzt Abend, also: Feierabend!
Ich hoffe, der Bericht findet Gefallen!
Viele Grüße
Matthias

CPU: I7-7820X@4,7 GHz, RAM: 16 GB, Graka: GTX 980, OS: Win 10 Pro x64, Sim: Prepar3D v4.4, 3,5 TB SSDs
Meine Bilder bei Flickr: https://www.flickr.com/photos/matthiasknu/
Bild

Emanuel250784
Flugschüler
Flugschüler
Beiträge: 120
Registriert: 19.05.2019 09:37
Wohnort: Salzburg

Re: Trip Report: AFR718 LFPG -> GOBD

Beitrag von Emanuel250784 » 13.10.2019 08:52

Servus matthias, wow echt geiler Report und top fotos du fliegst auf max einstellungen, gell?

eine frage hab ich, die mich brennend interessiert, da ich selbst oft mit der T7 fliege - wie machst du das mit dem EFB?
lg
LG Emanuel

Notebook Dell G 3 3590 :Win 10 Home, Intel I5 -8300H geforce gtx 1050,Hyper X Fury DDR 4 16GB, 1TB HDD, 128GB SSD,
P3d, PMDG 737, PMDG 777, FsLabs A 319/A320

Benutzeravatar
sim767300
Flugschüler
Flugschüler
Beiträge: 262
Registriert: 31.03.2012 14:25
Wohnort: EDDL

Re: Trip Report: AFR718 LFPG -> GOBD

Beitrag von sim767300 » 14.10.2019 23:01

Wow, echt ein toller Bericht.
Ich hoffe du veröffentlichst deine Szenerie von Afrika eines Tages.
Dieser Kontinent wird leider im P3D nicht wirklich abgedeckt und entwickelt.

Immer weiter so - TOP

LG Thomas 👍
V1 - Rotate

Benutzeravatar
MatthiasKNU
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6980
Registriert: 26.08.2012 11:26

Re: Trip Report: AFR718 LFPG -> GOBD

Beitrag von MatthiasKNU » 15.10.2019 07:14

Nun, das mit dem EFB geht ganz einfach... Einfach mit Photoshop! :D

Nun, die Szenerie ist schon zum Teil veröffentlicht...
Schau mal da:
viewtopic.php?f=51&t=19260
Viele Grüße
Matthias

CPU: I7-7820X@4,7 GHz, RAM: 16 GB, Graka: GTX 980, OS: Win 10 Pro x64, Sim: Prepar3D v4.4, 3,5 TB SSDs
Meine Bilder bei Flickr: https://www.flickr.com/photos/matthiasknu/
Bild

Emanuel250784
Flugschüler
Flugschüler
Beiträge: 120
Registriert: 19.05.2019 09:37
Wohnort: Salzburg

Re: Trip Report: AFR718 LFPG -> GOBD

Beitrag von Emanuel250784 » 15.10.2019 07:52

häh? mit photoshop? is des nur ein dummy?
LG Emanuel

Notebook Dell G 3 3590 :Win 10 Home, Intel I5 -8300H geforce gtx 1050,Hyper X Fury DDR 4 16GB, 1TB HDD, 128GB SSD,
P3d, PMDG 737, PMDG 777, FsLabs A 319/A320

Benutzeravatar
MatthiasKNU
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6980
Registriert: 26.08.2012 11:26

Re: Trip Report: AFR718 LFPG -> GOBD

Beitrag von MatthiasKNU » 15.10.2019 07:56

Nicht mal das, im Sim siehts aus wie bei dir! Den EFB hab ich nur mit Photoshop in das Bild eingebaut...
Viele Grüße
Matthias

CPU: I7-7820X@4,7 GHz, RAM: 16 GB, Graka: GTX 980, OS: Win 10 Pro x64, Sim: Prepar3D v4.4, 3,5 TB SSDs
Meine Bilder bei Flickr: https://www.flickr.com/photos/matthiasknu/
Bild

Antworten