Eine kurze Frage bezüglich RAM

Alles zum Thema Hardware
Antworten
Benutzeravatar
Schröder
Bordtechniker
Bordtechniker
Beiträge: 385
Registriert: 30.10.2014 09:18
Wohnort: 10Nm von EDDL
Kontaktdaten:

Eine kurze Frage bezüglich RAM

Beitrag von Schröder » 02.11.2016 16:39

Hi Leute,

Ich habe vor kurzem, weil ich mittlerweile auch mit X Plane 10.50 unterwegs bin, meinen RAM erweitert. Ich habe jetzt 16 GB.

In X Plane ergibt das ja noch einen Sinn, weil XP ja auf 64 Bit läuft.

Warum machen dann aber FSX, oder auch P3D User so einen Aufriss um deren RAM? Das ist doch eh Quatsch, weil eine 32 Bit Anwendung eh nicht mehr als 4 GB verwalten kann, oder?

Auf der FSL Seite wird für den A320, den es ja bisher nur für den FSX gibt, 16 GB RAM empfohlen!

Muss ich das verstehen?
Lieben Gruß
Bernd
"Another day, another chance!"

Mein System: i7 4790k 4x4GHz/Nvidia GTX1070 8GB/16GB RAM 1600MHz/250 GB Samsung Evo 850 SSD/250GB Samsung Evo850 SSD(P3D)/120GB Crucidal SSD (XP10,50)/1TB SATA/MSI Gaming Motherboard (Z97) Prepar3d V3.4, XP10.51, ORBX Global/open LC EU, Full Terrain SCO, North CA, GER North, GSX, Pro ATC-X, Active Sky Next, Registrierte Version FSUIPC, EZCA V2, PMDG 737 NGX, Aerosoft A320/321, iFly 747 V2, Aerosoft F14 Extended

Benutzeravatar
streichholz
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 4510
Registriert: 30.01.2009 13:58

Re: Eine kurze Frage bezüglich RAM

Beitrag von streichholz » 02.11.2016 17:09

Das ist richtig, was die Anwendung selbst betrifft.

Man muss aber unterscheiden zwischen "was läuft im Sim" und "was läuft als Anwendung im Hintergrund und wird nicht von P3D verwaltet". Dazu zählen dann doch einige andere Programme. Überlege doch einfach mal, was du nebenbei noch so offen hast. Steam, Origin, Internet Security, Windows selbst möchte auch noch was vom Kuchen haben usw... Da ist mit 4 GB RAM an sich schon ziemlich schnell schluss. Darum sagt man, dass es doch mehr sein dürfen. Davon abgesehen kann bei mehr RAM Windows Auslagerungen machen um schnellere Zugriffe zu gewährleisten.

Ob jetzt natürlich FSL irgendwelche Hintergrundaktionen für die Berechnung des A320 benötigt, weiß ich nicht. Dazu müsste er erst mal für P3D rauskommen.


Was anderes. Mich reizt XP auch irgendwo, aber solange PMDG meine heiß und innig geliebte 737 nicht rüber bringt, is das nix :D . Kumpel hat auch XP und ab und zu kann XP doch schon einiges. Gerade in der Nacht und die Sloped runways by Default. Leider hat XP aber doch noch zu viele Schwächen für mich.
Philipp

Sim: X-Plane 11 / Prepar3D v4
Mein System: Intel Core I7 3930K, 16GB RAM, NVidia GTX 1070 @8GB, Windows 10 x64 Pro

aktiver Pilot für:
vAMSYS Pilot
Econair

Bild
Bild

www.touristikstudio-ts.de

Benutzeravatar
Schröder
Bordtechniker
Bordtechniker
Beiträge: 385
Registriert: 30.10.2014 09:18
Wohnort: 10Nm von EDDL
Kontaktdaten:

Re: Eine kurze Frage bezüglich RAM

Beitrag von Schröder » 02.11.2016 20:39

Hi Philipp,
Danke für die Antwort. Da hätte ich eventuell auch selbst drauf kommen können! Hehe...

XP finde ich auch ganz nett, vor allem "fühlen" sich die Flugzeuge realistischer an, zumindest vom Flugverhalten her.
Ich werde auch sofort auf XP11 gehen, denn die default 737 sieht unfassbar gut aus! PMDG will angeblich auch deren Bobby für XP rausbringen, auch wenn ich persönlich noch nirgendwo etwas offizielles darüber gelesen habe. Nachts sieht XP sagenhaft aus, die sloped runways finde ich auch großartig. Was ich auch noch toll finde, sind die wirklich reichlich vorhandenen free sceneries aus der Community. Die sind teilweise sehr sehr gelungen. Überhaupt, das Aufhübschen von XP geht nahezu ohne Geld und ist echt sensationell!
Ich bin da aber echt noch in den Kinderschuhen und muss noch viel herausfinden. Solange ich noch kein brauchbares Dickblech dabei habe, will ich mich um das Thema Flugplanung noch nicht kümmern.

So einiges fehlt mir bisher ja doch, oder ich habe noch nicht herausgefunden, wie das funktioniert. Zum Beispiel ATC, irgendein GSX Ersatz, das Wetter verschönern, zumindest das die Farben nicht mehr aussehen, als hätte man einen Malkasten durcheinander gemixt und so weiter...

Ich könnte mir vorstellen, dass LM sich etwas einfallen lassen muss, sonst könnte XP vielleicht an denen vorbeiziehen, die ersten Trailer zu XP 11 sahen ja umwerfend aus!

Momentan teste ich aber in P3D den A340 Prologue Extreme von BBS in der neuen 0.85 er Version und bin bisher ganz begeistert, vor allem wenn man den Preis bedenkt! Das FBW funktioniert zumindest wesentlich besser, als beim AS A320 - leider! Ich mag den AS Bus eigentlich ganz gerne, aber manuell lässt der sich schon nur sehr schwer in der Spur halten, das geht beim BBS sehr viel besser...

Sorry fürs OT, aber es passte gerade...
Lieben Gruß
Bernd
"Another day, another chance!"

Mein System: i7 4790k 4x4GHz/Nvidia GTX1070 8GB/16GB RAM 1600MHz/250 GB Samsung Evo 850 SSD/250GB Samsung Evo850 SSD(P3D)/120GB Crucidal SSD (XP10,50)/1TB SATA/MSI Gaming Motherboard (Z97) Prepar3d V3.4, XP10.51, ORBX Global/open LC EU, Full Terrain SCO, North CA, GER North, GSX, Pro ATC-X, Active Sky Next, Registrierte Version FSUIPC, EZCA V2, PMDG 737 NGX, Aerosoft A320/321, iFly 747 V2, Aerosoft F14 Extended

Benutzeravatar
streichholz
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 4510
Registriert: 30.01.2009 13:58

Re: Eine kurze Frage bezüglich RAM

Beitrag von streichholz » 02.11.2016 21:47

Ja, das ist definitiv ein riesen Vorteil. Wie gesagt, wenn PMDG die 737 da drüben hätte, dann wäre ich vermutlich auch schon auf den XP Zug aufgesprungen. Allerdings sind neben den Flugzeugen auch einfach andere Sachen noch, die verbessert werden müssen, bzw. einfach noch fehlen. Davon abgesehen schläft die Konkurenz ja auch nicht. P3D wird schon bald auf x64 Basis kommen und dann geht die Party erst richtig los.
Philipp

Sim: X-Plane 11 / Prepar3D v4
Mein System: Intel Core I7 3930K, 16GB RAM, NVidia GTX 1070 @8GB, Windows 10 x64 Pro

aktiver Pilot für:
vAMSYS Pilot
Econair

Bild
Bild

www.touristikstudio-ts.de

Antworten