Mustang 1977er Screens

Hier können Screenshots aus dem Flugsimulator geposted werden
Benutzeravatar
Mustang1977
Pilot
Pilot
Beiträge: 1258
Registriert: 19.06.2011 19:13
Wohnort: Nähe LOAG
Kontaktdaten:

Re: Mustang 1977er Screens

Beitrag von Mustang1977 » 27.09.2013 11:15

Kann mir mal einer bitte bei dem Engineer-Panel von der iL-76 helfen? Ich kann leider kein russisch :D

Bild

Die Schalter links neben der Treibstoffanzeige sind die Starter, das ist aber auch das einzige wobei ich mir sicher bin. Gleich links daneben glaub ich die Generators? Die Schalter gleich oberhalb wären interessant zu wissen da es 6 an der Zahl sind, es aber nur 4 Triebwerke gibt :gruebel:

Benutzeravatar
Aimoisinthehous
Luftfahrtpionier
Luftfahrtpionier
Beiträge: 3799
Registriert: 30.05.2013 15:16
Wohnort: EDDT

Re: Mustang 1977er Screens

Beitrag von Aimoisinthehous » 27.09.2013 12:15

Ähhh ne muss passen...
PC 1 P3D V 3 :Windows 10 Professional 64 Bit ,Intel I7 3770K @4.6 GHZ ,H70, 8 GB GSkill DDR3 1866, Geforce GTX 780 Ti 3 GB, 256GB SSD Samsung OS, 256GB SSD Plextor P3D,256 GB Samsung SSD, 2 GB Samsung HDD,Thermaltek Level 10 GT Tower an 48" Samsung LED Tv
PC 2 FSC, ASN, PanelBuilder : Laptop Acer Aspire Windows 10 Pro, Intel Core i5 2450M, 8 GB RAM, AMD Radeon HD 7670M an 2X 14" LCD Lenovo
PC 3 GPS und Charts : Asus Transformer Book T100,Windows 10
,Samsung Galaxy Tab 3

Benutzeravatar
Mustang1977
Pilot
Pilot
Beiträge: 1258
Registriert: 19.06.2011 19:13
Wohnort: Nähe LOAG
Kontaktdaten:

Re: Mustang 1977er Screens

Beitrag von Mustang1977 » 27.02.2014 22:30

Hallo liebe Leute,

Nach genau 5 Monaten Unterbrechung gehts hier weiter, das passt ja :D

Bevor ich mich ins FTX-Fieber werfe, will ich vorher noch meine Expedition Antarktis präsentieren. Natürlich im neuen Gewand mit "Antarctica X".

Wir starten in Linz, das Wetter war leider nicht so toll, die Regeneffekte sehen aber trotzdem gut aus :jop:

Bin mal von Imageshack weggekommen und probiers mal mit ImgBox
Es lohnt sich die Screens immer in voller Größe zu betrachten (Button rechts).

Bild

Ich fliege hier mit meiner geliebten C-130, C.Mk1 "City of Christchurch", die auch in real für Polarflüge verwendet wird.

Bild

Bild
Der Tower gab' mir hier keine VFR-Freigabe wegen dem Sauwetter. Aber wie sagte Bud Spencer im Film "Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle" so schön: "Leck mich am A..." xD :haha:

Bild
Und es geht weiter über die heimeligen Alpen.

Bild
Reisehöhe erreicht (40.100 ft). Ziemlich frisch mit -61°C. Die Scheibe darf jetzt nicht kaputt gehen xD :D

Bild
Bild
Und natürlich dürfen romantische Sonnenauf- und Untergänge nicht fehlen.

Bild
Bild
Bild
Schneegrenze bei Kap Horn. Ab hier wirds arktisch. Schöne Gebirgszüge gibt es hier auch (letzter Screen)

Bild
Bild
Zweiter Zwischenstopp in Gurupi SWGH für Treibstoffaufnahme und letzter Proviant. Den Ersten Zwischenstopp in Spriggs Payne reiche ich noch nach.

Bild
Ein wenig Durchlüften schadet nie :D

Bild
Hier die Eisgrenze ohne Antarctica X

Bild
Hier die Eisgrenze mit Antarctica X

Bild
Bild
Bild
Auf diesen Screens sieht man sehr schön was Antarctica X verbessert: Viele Zwischenräume wo ansonsten nur Wasser ist sind jetzt mit einer Eisdecke verbunden. Zudem gibt es viele Stelle wo man Schelfeis sieht.

Bild
Überflug über SCRM Teniente R Marsh Martin, eine der arktischen (Forschungs)stationen.

Bild
Weiter gehts über karges Eisland mit ein paar Eisbergen (nur zu erkennen in voller Auflösung).

Bild
Hier bin ich schon tief vorgedrungen in antarktisches Gebiet. Weit und breit nur unberührte Eiswüste.

Bild
Ob der Treibstoff wohl reichen wird? Das weiß wohl niemand so genau xD :D Das reicht noch etwa für gut 1.700 Nm

Bild
Die Temperaturen sind hier echt mörderisch (vor allem in der Höhe).

Bild
Wir nähern uns schon sehr dem Südpol. Der LOD-Bereich ist schon ziemlich gestaucht.

Bild
Und endlich - direkter Überflug über den Südpol. Sollte jeder FSXler zumindest 1 x gemacht haben.
Bild
Bild
Das ganze aus einer etwas größeren Höhe.

Bild
Und endlich - ein rettender Flugplatz :D Das war ein extrem schwieriger Anflug auf Patriot Hills SCPZ. Sehr schlechte Sicht, keine Landehilfen, fast alles weiß und dazu noch Sauwetter. Aber ein Himmelhund wie ich bin hab' ich die Mühle sicher runtergebracht :D 8)
Bild
Hier kurz vor dem Touchdown. Sehr schön zu erkennen die Eisrunway. Auf sowas landet man auch nicht alle Tage. Nach dem Ausrollen ist mir die Maschine irgendwie verreckt. Die Triebwerke haben auf einmal abgeschaltet und der Strom war futsch. Sehr MYSTERIÖS. Keine Chance mehr gehabt irgendein System wieder in Gang zu bringen. Anscheinend hat sie die Kälte nicht vertragen :D Zum Glück hatte ich einen Föhn mitgenommen ...

Bild
Und Last but not Least die Route ab Kap Horn.

Die gesamte Route war von

Linz LOWL - Spriggs Payne GLMR - Sao Jose Dos Campos SBSJ - Ushuaia Intl Malvine Is SAWH - Patriot Hills SCPZ

Benutzeravatar
Mustang1977
Pilot
Pilot
Beiträge: 1258
Registriert: 19.06.2011 19:13
Wohnort: Nähe LOAG
Kontaktdaten:

Re: Mustang 1977er Screens

Beitrag von Mustang1977 » 15.03.2014 23:55

Abend,


Soo, jetzt gibts mal eine volle Breitseite Propliners - ich liebe sie :plane:

Wir beginnen mit der wunderschönen De Havilland D.H.91 Albatross:

Bild

Bild

Bild

Man beachte hier den 'aufblasbaren Autopilot' :puh: (das war jetzt'n Insiderwitz xD)

Weiter geht es mit der C-54B - ein weiterer superB Flieger von JBK. Der Mann ist einfach Weltklasse :thumbup:

Bild

Bild

Bild

VC-Layout wurde von mir leicht verbessert. Ein Traumhandling. Butterweich, man will hier garnicht den Autopilot einschalten :perfect:

Und hier der neue Star, meine neueste Errungenschaft und der bis jetzt 2. Payware Flieger in meinem Hangar: Die DC-6B!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Angetrieben von den legendären P&W R-2800er CB-16 bzw. CB-17 (2.400/2.500 PS). Der Sound ist einfach unerreicht, da kommt niemals ein Strahltriebwerk ran. Von denen hab' ich insgesamt 3 Soundvarianten 8)

Leider hat sie aber auch 2 Macken die den Realismus ein wenig trüben: Die Tankwahlhebel und der Triebwerksauswahlschalter funktionieren nur in eine Richtung :doh:

Der Rest ist aber ausgezeichnet umgesetzt. In der Reichweite schlägt sie sogar die Hercules knapp (3.500 Nm).

Und last but not least ein weiterer wunderschöner Propliner von JBK: Die Handley Page H.P 67 Hastings

Bild

Bild

Benutzeravatar
Mustang1977
Pilot
Pilot
Beiträge: 1258
Registriert: 19.06.2011 19:13
Wohnort: Nähe LOAG
Kontaktdaten:

Re: Mustang 1977er Screens

Beitrag von Mustang1977 » 21.05.2014 19:14

Grüß Euch,


Soo nach einer längeren Unterbrechung muss ich mal ein paar aufgestaute Screens wieder loswerden :)

Hier mal ein paar Eindrücke von der Tour mit der Airforce One:

Bild

Hier besucht der Präsident gerade Tahiti :D

Bild

Kurz nach dem Start geht es durch bezaubernde AS 2012 Wolken ...

Bild

Hier ein Sonnenaufgang aus großer Höhe.

Bild
Bild

Hier überfliegen wir den Inselstaat Nauru (ANYN)
Real Fact: Der Inselstaat hat 13.000 Einwohner und ist nach Fläche und Einwohner der drittkleinste Staat der Welt.

Bild

Hier ein sehr schöner Sonnenuntergang in WIDD (Hang Nadim). Dieser Flughafen war Ausgangsbasis und Endpunkt für meine darauffolgende Äquatorumrundung.

Bild
Bild

Hier Hawaii im feinsten FTX-Global Gewand.

Bild
Bild

Und hier noch eine sehr knappe Begegnung mit einem KI-Learjet - so nah war ich noch nie an nem KI-Flieger dran in der Luft :D - der FSX-ATC bekam entsprechend Panik xD
BildAABild

"Spätestens, wenn Sie die Maiskörner einzeln zählen können, sollte Ihnen klar sein, dass Sie ein wenig zu niedrig fliegen." Rod Machado.

Benutzeravatar
MatthiasKNU
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6493
Registriert: 26.08.2012 11:26
Wohnort: EDDM
Kontaktdaten:

Re: Mustang 1977er Screens

Beitrag von MatthiasKNU » 21.05.2014 19:53

Schöne screens mal wieder!
Wie lange hast du denn für die Ãquatorumrundung gebraucht?
Viele Grüße
Matthias

I7-7820X@4,3 RAM 16GB GTX980, Win10 x64
Sim: Prepar3D v4.2
Pilot für: Econair, vAMSYS
Meine Bilder bei Flickr: https://www.flickr.com/photos/matthiasknu/

Mein Twitch-Stram: https://www.twitch.tv/matthias_fsx
Bild

Benutzeravatar
Mustang1977
Pilot
Pilot
Beiträge: 1258
Registriert: 19.06.2011 19:13
Wohnort: Nähe LOAG
Kontaktdaten:

Re: Mustang 1977er Screens

Beitrag von Mustang1977 » 23.05.2014 14:13

Eine sehr gute Frage Genosse :drinks:

Hier die Daten:

WIDD - SEMT: 11.103 Nm, 24,3 h Flugzeit (FSX-Logbuch)
SEMT - WIDD: 10.519 Nm, 22,9 h Flugzeit (FSX-Logbuch)

21.638 Nm Äquatorumfang
21.622 Nm Umrundungslänge

Echtzeit weiß ich nicht mehr genau, so um die 8 h für einen Teil müssten es gewesen sein (mit Zeitbeschleunigung).

Falls jemand die Route nachfliegen wollte, ich hätte die (selbst entworfene) Flugroute davon. Allerdings muss man wissen die 747-400 am Limit zu bewegen, sonst geht sich das nicht aus.

Hier der Resttreibstoff nach dem 1. Teil:

Bild

EDIT 22:20: So, da Rapidshare ab dem 1. Juli kostenpflichtig wird, hab' ich die 2 Flugpläne einfach mal upgeloadet, noch ausnutzen:

http://rapidshare.com/share/514B4B935DB ... BDE9541C49
BildAABild

"Spätestens, wenn Sie die Maiskörner einzeln zählen können, sollte Ihnen klar sein, dass Sie ein wenig zu niedrig fliegen." Rod Machado.

Benutzeravatar
Mustang1977
Pilot
Pilot
Beiträge: 1258
Registriert: 19.06.2011 19:13
Wohnort: Nähe LOAG
Kontaktdaten:

Re: Mustang 1977er Screens

Beitrag von Mustang1977 » 05.01.2015 16:58

So Leute, mal wieder ein paar neue Screens von meiner Seite:

WTF! Eine B-52 in LOWK! Alter Verwalter, hat man sowas schonmal gesehen? xD

Bild

Ein Bilderbuch-Touchdown mal wieder 8)

Bild

Sehr schönes Cockpit, nicht zuviel, nicht zu wenig.

Bild

Hier komm ich mir irgendwie als Elefant im Porzellanladen vor - alles so eng :D

Bild

Bild

Hier gehts rein in die gute Stube.

Bild

Hier die ersten 4 Stück von den Pratt & Whitney TF33-P-3/103 mit jeweils 75,6 Kn Schub.

Bild

Schönes Panorama hier um Klagenfurt.

Bild

Und die Jungs vom Tower kommen auch nicht aus dem Stauen heraus :D

Oh, da kommt auch schon der erste ORF-Reporter ...

ORF-Reporter: Guten Tag, sind Sie der Pilot von dem Riesending?

Airforcepilot: Richtig, ich hoffe Sie wissen auch was das für ein Modell ist?

ORF-Reporter: Natürlich, eine Boeing B-52.

Airforcepilot: Richtig.

ORF-Reporter: Nun, befriedigen Sie meine Neugierde und das der Zuschauer: Was macht ein US-Bomber auf dem Klagenfurter Flughafen?

Airforcepilot: Das österreichische Bundesheer hat eine bestellt (lacht). Nein, im Ernst: Ich wollte mal wieder in der Heimat vorbeischauen.

ORF-Reporter: Ach, Sie sind Österreicher?

Airforcepilot: Oh ja, ich bin aus Niederösterreich.

ORF-Reporter: Von wo sind Sie hergeflogen?

Airforcepilot: Von Südkorea.

ORF-Reporter: Sie haben nicht zufällig etwas mit dem Zwischenfall über dem nordkoreanischen Luftraum zu tun, der sich vor kurzem ereignet hat?

Airforcepilot: Tut mir leid, darüber darf ich nichts sagen, das ist top secret.

ORF-Reporter: Natürlich. Verraten Sie uns ihr nächstes Ziel?

Airforcepilot: Da bekomme ich noch genaue Anweisungen vom Pentagon, aber ich denke es wird nach Australien gehen.

ORF-Reporter: Welche Reichweite hat die B-52?

Airforcepilot: Nun, das hängt hauptsächlich von der Nutzlast ab, in der Regel etwa 14.000 km, ohne Nutzlast sind mit Zusatztanks 20.150 km möglich.

ORF-Reporter: Oh, das ist schon beeindruckend. Und wie hoch ist Die Besatzungsstärke?

Airforcepilot: 5 Mann.

ORF-Reporter: Gut, und wie sieht es mit der Höchstgeschwindigkeit aus?

Airforcepilot: Auf optimaler Flughöhe sind etwa 1.014 km/h möglich. Zum Vergleich: Eine Boeing 747-400 fliegt etwa mit 900 km/h.

ORF-Reporter: Ist es nicht schwierig hier ausreichend Treibstoff zu bekommen?

Airforcepilot: Da haben sie Recht, es wurden noch 2 Tankwagen von Graz angefordert.

ORF-Reporter: Wieviel Treibstoff passt denn in die Tanks?

Airforcepilot: Das sind ziemlich genau 181.610 Liter. Zum Vergleich: Die B 747-400 hat ohne Zusatztanks eine Kapazität von 216.850 Litern.

ORF-Reporter: Was werden Sie jetzt noch machen?

Airforcepilot: Ich werde noch kurz zum McDonalds schauen und dann geht es weiter.

ORF-Reporter: Gut, dann werde ich Sie nicht weiter aufhalten und danke für das Gespräch.

Airforcepilot: Keine Ursache.

;D ;D ;D
BildAABild

"Spätestens, wenn Sie die Maiskörner einzeln zählen können, sollte Ihnen klar sein, dass Sie ein wenig zu niedrig fliegen." Rod Machado.

Benutzeravatar
MatthiasKNU
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6493
Registriert: 26.08.2012 11:26
Wohnort: EDDM
Kontaktdaten:

Re: Mustang 1977er Screens

Beitrag von MatthiasKNU » 05.01.2015 17:01

:haha:
Des is toll! hihi
Viele Grüße
Matthias

I7-7820X@4,3 RAM 16GB GTX980, Win10 x64
Sim: Prepar3D v4.2
Pilot für: Econair, vAMSYS
Meine Bilder bei Flickr: https://www.flickr.com/photos/matthiasknu/

Mein Twitch-Stram: https://www.twitch.tv/matthias_fsx
Bild

Benutzeravatar
Mustang1977
Pilot
Pilot
Beiträge: 1258
Registriert: 19.06.2011 19:13
Wohnort: Nähe LOAG
Kontaktdaten:

Re: Mustang 1977er Screens

Beitrag von Mustang1977 » 05.01.2015 17:03

Danke, danke. Ich geb mir immer Mühe das Ganze möglichst gut auszuschmücken xD :D
BildAABild

"Spätestens, wenn Sie die Maiskörner einzeln zählen können, sollte Ihnen klar sein, dass Sie ein wenig zu niedrig fliegen." Rod Machado.

Antworten